Sierra Massivhaus GmbH & Co. KG

Kornbergstraße 2a
63549 Ronneburg - Hüttengesäß

Tel.:  06184 - 999 480
Fax:  06184 - 995 966 5
E-Mail: infosierra-massivhausde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

Sierra Massivhaus GmbH & Co. KG

Sponsoring/Spenden

Town & Country Stiftung unterstützt den Förderverein der Wilhelm-Geibel-Schule e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Hanau, 22.10.2018 – Der Förderverein der Wilhelm-Geibel-Schule e.V. unterstützt die Integration des Grünen Klassenzimmers in den Unterricht der gleichnamigen Schule. Das Grüne Klassenzimmer eröffnet den Lehrern aller Klassen eine ganz neue Herangehensweise an Umwelt- und Sachkundethemen. Durch Projekte wie Insektenhotel, Hochbeet, und Vogelnistkästen soll der Gedanke des Umwelt- und Klimaschutzes vertieft und so ein Umdenken und im günstigsten Fall eine Verhaltensänderung bei den Kindern bewirkt werden. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein erneut mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Michaela Sierra Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte: „Im Grünen Klassenzimmer lernen die Kinder, nachhaltig mit der Natur umzugehen und das auf eine sehr lehrreiche aber auch spielerische Art.“

Town & Country Stiftung unterstützt Deutsche Nierenstiftung mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Die Deutsche Nierenstiftung unterstützt mit dem Projekt „Aktion Kinderwünsche“ Kinder, die an einer Chronischen Nierenerkrankung leiden oder deren Angehörige erkrankt sind. Für das bemerkenswerte Engagement wurde die Stiftung mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.Mithilfe der Spende der Town & Country Stiftung sollen auch in diesem Jahr wieder Wünsche, von der Anschaffung eines neuen Fahrrads bis hin zum Besuch eines Freizeitparks, erfüllt werden. Ziel ist es, direkt oder indirekt betroffene Kinder für ihr Durchhaltevermögen zu belohnen und ihnen so einige unbeschwerte Momente zu ermöglichen. Michaela Sierra Lois, Botschafter der Town & Country, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „Diese Kinder erhalten aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie oft viel zu wenig Aufmerksamkeit, dabei sind sie kleine, tapfere und mutige Kämpfer, die eine Freude in ihrem Alltag unbedingt verdient haben.“

Town & Country Stiftung unterstützt den LaLeLu e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Der LaLeLu e.V. hat ein Gartengrundstück gepachtet, das ein Begegnungsort für die LaLeLu-Familien werden soll. Es soll auch ein Erinnerungsgarten gestaltet werden, damit betroffene Eltern sich an ihr verstorbenes Kind erinnern können. Auf einem anderen Teil des Gartens wird ein Spielplatz für die Geschwisterkinder errichtet werden. Die Familien können sich untereinander austauschen und für die Geschwisterkinder werden verschiedene Aktionstage angeboten. Mit der Spende sollen die Spielgeräte für die Kinder finanziert werden. Michaela Sierra Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und lobte das Projekt: „Der Schmerz über den Verlust eines Kindes ist so schwer zu verkraften. LaLeLu ermöglicht den Familien einen Ort, wo man sich austauschen und gegenseitig trösten kann, um inmitten eines tragischen Kapitels Mut zu schöpfen.“ Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des LaLeLu e.V. hilft den Betroffenen bei ihrer Trauerbewältigung. .

Town & Country Stiftung unterstützt den SG Eiche Darmstadt 1951 e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Darmstadt, 11.09.2018 – Der SG Eiche Darmstadt 1951 e.V. unterstützt mit dem Projekt „Sport gegen Kinderarmut“ Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien mit der beitragsfreien Teilhabe am Sportverein. Ziel dieses Angebots ist die Stärkung von Integration, Toleranz und Chancengleichheit sowie die aktive sportliche Bewegung. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein erneut mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Das Projekt „Sport gegen Kinderarmut“ besteht seit nunmehr 8 Jahren. Ursprünglich sollten in diesem Projekt 15 Kinder- und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien erreicht werden, bei denen ein besonderer Unterstützungsbedarf besteht. So wird den Kindern und Jugendlichen u.a. eine kostenlose Mitgliedschaft im Verein ermöglicht. Ebenso ist eine Unterstützung für die Anschaffung von notwendiger Sportkleidung und individueller Ausrüstung sowie die Teilnahme an Trainingslagern, Freizeiten und Ausflügen möglich. Die Nachfrage steigt stetig, sodass derzeit ca. 40 Kinder und Jugendliche am beitragsfreien Vereinssport teilnehmen. Das gesellschaftliche Engagement des Vereins wurde schon mehrfach durch verschiedene Institutionen gewürdigt (u.a. von der DFB-Stiftung, der DB-Stiftung, Aktion Mensch, der Sparkasse und Volksbank Darmstadt, dem Land Hessen, etc.). Mit der Spende der Town & Country Stiftung soll die Finanzierung von Trainingskleidung, Sportausrüstung, Trainingslagern und Ferienfreizeiten abgefedert werden. Botschafterin Michaela Sierra Lois übergab den symbolischen Spendenscheck und ergänzte: „Der Verein engagiert sich gegen soziale Ausgrenzungen und für eine Chancengleichheit unter jungen Menschen. Die Vereinsmitglieder, egal welchen Hintergrundes, haben hier einen starken Zusammenhalt und genau dies soll sich irgendwann auch in der Gesellschaft widerspiegeln.“

Town & Country Stiftung unterstützt Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Hanau, 30.08.2018 – Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau e.V. unterstützt mit dem Projekt „Kommunikation auf anderen Wegen“ lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche, welche in ihrem Alltag kommunikativ stark eingeschränkt sind. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Der Deutsche Kinderhospizverein e.V. wurde 1990 gegründet und baut seit 2004 ein deutschlandweites Netzwerk ambulanter Hospizdienste auf. Der Hanauer Kinder- und Jugendhospizdienst hat sich zum Ziel gesetzt, für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen einzutreten, sie zu entlasten sowie deren Familien zu begleiten. Das Projekt „Kommunikation auf anderen Wegen“, wurde 2016 ins Leben gerufen und bemüht sich darum, neue Möglichkeiten zu finden mit Kindern in Kontakt zu treten, welche durch ihre Erkrankung in der Kommunikation stark eingeschränkt sind. Die Ehrenamtlichen überlegen sich, welche Hilfsmittel für die basale Stimulation geeignet sind, erproben verschiedene Varianten und geben ihr Wissen dann weiter. Die Kommunikation erfolgt meistens durch unterschiedliche haptische Materialien wie Fühlbücher, Lagerungskissen oder Buzzer. Mithilfe der Spende sollen weitere Materialien angeschafft werden. Michaela Sierra Lois, Botschafterin der Town & Country, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „Ich freue mich, dass die Kinder und Jugendlichen trotz ihrer Erkrankungen durch das Projekt die Möglichkeit bekommen, ihre Bedürfnisse selbst auszudrücken, denn erst eine gelungene Kommunikation

Town & Country Stiftung unterstützt Dreieicher Verein für Sport und Therapie am Pferd e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Dreieich-Offenthal, 30.08.2018 – Der Dreieicher Verein für Sport und Therapie am Pferd e.V. unterstützt mit dem Projekt „Lichtblicke und Atempausen“ Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf durch das Angebot Reittherapien. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verein mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Der Dreieicher Verein für Sport und Therapie am Pferd e.V. wurde 2010 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit und ohne Handicap durch heilpädagogisches Reiten individuell zu fördern. Seit 2015 besteht das Projekt „Lichtblicke und Atempausen“, durch welches finanzschwache Familien deren Kinder mit besonderem Förderbedarf eine längerfristig angelegte heil- und traumapädagogische Reittherapie benötigen, mit einer Kostenbeteiligung unterstützt werden. Die Therapien werden auf dem Reitstall Eichenhof durchgeführt und umfassen neben den aktiven Reitstunden auch die Pflege der Tiere und das Erlernen des Umgangs mit diesen. Pro Jahr können etwa fünf Reittherapien finanziell unterstützt werden. Mithilfe der Spende soll in Zukunft noch weiteren Kindern und Jugendlichen diese heilpädagogische Maßnahme ermöglicht werden. Michaela Sierra Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „Das Pferd wird beim Reitsport zu einem wichtigen Freund und Vertrauten. Deshalb freue ich mich sehr, dass der Verein nicht nur gesunden Personen den Umgang mit den Tieren ermöglicht, sondern sich besonders für die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit speziellem Förderungsbedarf engagiert.“

Town & Country Stiftung unterstützt den Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Darmstadt, 15.08.2018 – Der Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V. unterstützt Mehrkindfamilien bei der Bewältigung von Themen wie Geschwisterrivalitäten, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gemeinsame Freizeitmöglichkeiten sowie Leben mit behindertem oder von Behinderung bedrohtem Geschwisterkind. Derzeit leben in Hessen 100.000 kinderreiche Familien, d.h. Familien, in denen drei und mehr minderjährigen Kinder im Haushalt wohnen. Für das bemerkenswerte Engagement wurde der Verband mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Die Spende kommt der Unterstützung der aktiven Freizeitgestaltung für Mehrkindfamilien zugute. Ziele sind u.a. die Organisation von Familientagen mit sportorientierten Angeboten und zum Austausch untereinander, Beratungs- und Weiterbildungsveranstaltungen für die Eltern sowie die Einführung von Aktionsangeboten für Familien mit drei oder mehr Kindern.

Town & Country Stiftung unterstützt ADRA Deutschland e.V. mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

Der ADRA Deutschland e.V. wurde 1986 gegründet und steht für Adventist Development and Relief Agency. Der Verein leistet Entwicklungs- und Katastrophenhilfe auf der ganzen Welt. Mit der Spende soll ein Sommercamp für Roma-Kinder in Albanien unterstützt werden. Die Kinder erhalten ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sie Schulstoff wiederholen und an ihren Schwachstellen arbeiten können. Zudem finden zahlreiche soziale und sportliche Aktivitäten statt. Ziel ist es, die Kinder weiterhin zu ermutigen, in die Schule zu gehen. Die Zahl der Schulabbrüche bei albanischen Roma-Kindern ist sehr hoch. 

Michaela Sierra Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „Durch das Sommercamp werden das Selbstbewusstsein und verschiedene Kompetenzen der Kinder gestärkt. Das ist ein wichtiger Grundstein, um sich in eine Gesellschaft integrieren zu können.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des ADRA Deutschland e.V. verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

 

 

 

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt "Hands of Hope" des Vereins ADRA Deutschland e.V.

Der Verein ADRA Deutschland e.V. erhielt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Der ADRA Deutschland e.V. arbeitet mit vielen internationalen Partnern daran, Menschen in Not zu helfen sowie der Armut und Unterdrückung in den ärmsten Teilen der Erde Einhalt zu gebieten. Mit der Spende soll das Gesundheits- und Familienzentrums „Hands of Hope“ in Kiew unterstützt werden. Das Zentrum bietet medizinische und psychologische Versorgung für benachteiligte Kinder und Jugendliche an.

Town & Country Stiftung vergibt Spende an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau

Hanau, 22.09.2017 - Die Town & Country Stiftung übergab eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau (AKHD) für das Projekt „Austausch und Begegnung für betroffene Familien“. Die Spende soll für die Organisation von Treffen und Ausflügen für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen zum Austauschen und Kennenlernen  verwendet werden.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des Deutschen Kinderhospizvereins: „Familien kennenzulernen, deren Kinder lebensverkürzend erkrankt sind, haben mich sehr betroffen und ich schätze die Unterstützung des Hospizes sehr. Neben den Treffen bieten diese noch Unterstützung im häuslichen Umfeld sowie Trauerbegleitung an und versuchen mit viel Herz, den Familien durch diese unglaublich schwere Zeit zu helfen“, erklärte Michaela Sierra Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin der Sierra Massivhaus GmbH und Co. KG Weitere Infos zur Arbeit des AKHD.

Town & Country Stiftung vergibt Spende an den Dreieicher Verein für Sport & Therapie am Pferd e.V.

Das Projekt „Lichtblicke und Atempause“ des Dreieicher Vereins für Sport & Therapie am Pferd e.V. erhielt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Die Spende an den Reitstall Eichenhof in Dreieich-Offenthal soll für die Ermöglichung einer heil- und traumapädagogisch orientierten Reittherapie für Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf verwendet werden.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins: „Der Verein bietet tolle Sport- und Therapieangebote, die Kinder dabei helfen das Selbstvertrauen zu stärken und die Eigenständigkeit zu fördern. Es ist ein sehr lebendiges Projekt, welches sich über Unterstützer beziehungsweise Zuwachs freuen würde“, sagte Michaela Sierra-Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin der Sierra Massivhaus GmbH und Co. KG.

 

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt „Grünes Klassenzimmer“ des Fördervereins der Wilhelm-Geibel-Schule Hanau

Der Förderverein der Wilhelm-Geibel-Schule Hanau erhielt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Die Spende soll für die Erweiterung der Schule, speziell für den Schulgarten, verwendet werden. Die Gesamtkosten dieses Projekts betragen 7.100 Euro.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins: „Mit dem Schulgarten bekommen die rund 180 Kinder die Möglichkeit, sich mehr im Freien zu bewegen. Auch die Lehrer gewinnen neuen Input in Sachen Natur- und Heimatkunde“, erklärte Michaela Sierra-Lois, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Geschäftsführerin der Sierra Massivhaus GmbH und Co. KG.

 

Startschuss für das grüne Klassenzimmer!

Auf dem Gelände der Wilhelm-Geibel Schule in Hanau soll ein grünes Klassenzimmer entstehen. Folglich waren Rektorin Rita Thomann und Petra Rauscher vom Förderverein begeistert vom Angebot ein PflanzenWelten-Hochbeet auf dem Gelände der Schule zu installieren. Stadtrat Axel Weiss-Thiel und die Elternbeiratsvorsitzende Susanne Zabel waren zur Spendenübergabe gekommen und freuten sich sichtlich über das Engagement und die Möglichkeiten, die das Hochbeet für die Schüler bietet. Auch ein kurzer Hagelschauer konnte den Kindern nicht den Spaß bei der ersten Bepflanzung nehmen. Dank dem großen Einsatz und Engagement der Lehrer, Eltern und natürlich den Schülern wird das Hochbeet, als Teil des grünen Klassenzimmers, ganz bestimmt ein besonders schöner Ort zum lernen.

 

KITA Abenteuerland in Wächtersbach/Hesseldorf gewinnt Entdeckerpaket "Unsere Vögel, unsere Freunde"

Town & Country Haus und „netzwerk natur“ verlosten ein umfangreiches Entdecker-Paket rund um das Thema heimische Vögel. Wir gratulieren der KITA Abenteuerland in Wächtersbach/Hesseldorf herzlich zum Gewinn! Die Freude war natürlich riesengroß.

„Mit jedem Haus, das wir bauen, nehmen wir der Natur ein Stückchen freie Fläche. Durch die Unterstützung von Nachhaltigkeitsprojekten wollen wir das wiedergutmachen, indem wir beispielsweise die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen fördern“, sagt César Sierra Lois Town & Country Haus Lizenzpartner für den Main-Kinzig-Kreis und den Landkreis Offenbach.Vom 15. September bis 4. Oktober 2016 konnten sich Kindergärten, KiTa´s und soziale Einrichtungen für Kinder im Vorschulalter für das Entdecker-Paket der Aktion „Unsere Vögel – Unsere Freunde“ im Wert von 450,00 Euro bewerben. Die KITA Abenteuerland hat sich durch eine besonders schöne Bewerbung hervorgetan und sich verdient diesen schönen Gewinn gesichert.

„Unsere Vögel – Unsere Freunde“ ist eine gemeinsame Aktion von Town & Country Haus und „netzwerk natur“. Ziel ist, dass Kinder die heimischen Vogelarten besser kennenlernen und für die Bedeutung des Schutzes der Tierwelt vor der eigenen Haustür sensibilisiert werden.

Das Entdecker-Paket umfasst unter anderem verschiedenste kindgerechte Informationsmaterialien rund um die heimische Vogelwelt, vom Buch, über Poster, Malbücher, Hörspiele bis hin zur DVD. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit ein eigenes Vogelhaus zu bauen, die Tiere artgerecht zu füttern und damit die heimischen Vogelarten zu beobachten und besser kennenzulernen. Das Team von Sierra Massivhaus wünscht dabei viel Spaß!

 

Hochbeetstart für eine ganze Pflanzenwelt

„Das passt wie ein Sechser im Lotto“, so Schulleiter Matthias Doebel, als er den Anruf mit dem Angebot einer PflanzenWelten-Hochbeet-Spende von der Town & Country Stiftung erhielt. Denn die Haingarten-Schule in Bruchköbel hat ein großes, schönes Projekt vor: Ein schon grünes Stück des weiten Schulgeländes soll noch grüner, jedenfalls vielfältig grüner werden, hier soll zwischen zwei Schulgebäuden ein Schulgarten entstehen.Den „Sechser im Lotto“ in Form des Hochbeetes brachten die Stiftungsbotschaf-ter Michaela und Cesar Sierra Lois dann nur allzu gerne vorbei und freuten sich an den strahlenden Gesichtern der Kinder – interessanterweise waren es vor allem Jungs, die sich hier begeisterten. Ein toller Start also für den Schulgarten!

Special Olympics Hessen 2016

Wir unterstützen im Olympiajahr 2016 die Special Olympics, für die Förderung von sportlichen Aktivitäten von Menschen mit geistiger Behinderung.

Mit Galopp durch schwierige Zeiten – Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderhilfsprojekt des Dreieicher Vereins für Sport und Therapie am Pferd e.V.

v.r.n.l. Kerstin Maas, Wolfgang Maas,
Michaela Sierra Lois

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf aus finanzschwachen Familien eine heil- und traumapädagogisch orientierte Reittherapie zu ermöglichen. Der sonderpädagogische Förderbedarf umfasst junge Menschen mit Sprachstörungen, motorischen Entwicklungsverzögerungen, geistigen Behinderungen und Autismus.

Seit neuestem kann der Verein online über gooding.de unterstützt werden.

Wenn Sie bei Ihrem nächsten Online-Einkauf über gooding.de einen der über 1400 angeschlossenen Onlineshops auswählen, als Verein den Dreieicher Verein für Sport und Therapie am Pferd e.V. auswählen und Ihren Einkauf fortsetzen, können Sie hier einem regionalen Verein etwas Gutes tun - ganz ohne Mehrkosten!

Ellen Sauer, Heike Heil (v.l.)

Die Town & Country Stiftung übergab in Bruchköbel eine Spende in Höhe von EUR 500,00 an den Verein LaLeLu e.V.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, unheilbar erkrankte Kinder sowie ihre Geschwisterkinder durch die Teilnahme an einer viertägigen Ferienfreizeit aus ihrem oft schweren Alltag zu entführen.

Der LaLeLu e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 2001 von Eileen und Norman Kappeler ins Leben gerufen wurde. Der Verein begleitet schwer kranke Kinder und deren Angehörige in verschiedenen Lebensphasen. Im Rahmen des Projekts „Kinder Ferien-Freizeit“ bekommen die Kinder und ihre Geschwisterkinder die Möglichkeit, gemeinsam ein viertägiges Freizeitprogramm zu erleben und eine Auszeit vom Alltag zu nehmen.

Die Sommerferienfreizeit findet regelmäßig einmal im Jahr statt, dieses Jahr können erstmals 25 Kinder teilnehmen.

Nähere Infos zur Arbeit des Vereins unter:

www.lalelu-homepage.de

www.facebook.com/pages/LaLeLu-eV

500,- € Spende der Town & Country Stiftung für das Kinder- und Jugendhospiz Hanau

v.l.n.r. César Sierra Lois (GF), Lisa Criseo-Brack vom
Hanauer Hospiz, Michaela Sierra Lois (Botschafterin
der Town & Country Stiftung)

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind, allumfassend zu begleiten. Er ist damit eine wesentliche Anlaufstelle für betroffene Familien. Mit dem Projekt „Begegnung Raum und Zeit für Austausch und Teilhabe“ soll auch in Hanau und Umgebung ein Forum etabliert werden, in dem sich betroffene Familien in ähnlichen Lebenslagen austauschen und vernetzen können.
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensqualität der betroffenen Kinder und ihrer Familien zu verbessern.

Wir freuen uns, dieses wichtige Projekt unterstützen zu können!

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.akhd-hanau.de

Aktionswochen Eigenheim - Das sind die glücklichen Gewinner

v.l.n.r. Geschäftsführer César Sierra Lois,
Erna Krause, Helen Petros und Birgit Wanker

Ein großes Highlight der Aktionswochen Eigenheim war das Gewinnspiel.

Alle Teilnehmer hatten die Chance auf vier Einkaufsgutscheine von Amazon und Ikea im Wert von jeweils 25 Euro, ein aktuelles Smartphone von Huawei und einen hochwertigen Kaffeevollautomat von DeLonghi. Jeder Mitspieler konnte außerdem den Sonderpreis im Rahmen der nationalen Verlosung gewinnen, einen „Dacia Duster“.

WasserWelten für die Kita am Steinberg in Langen

v.l.n.r. Michael Wolf, Michaela und César Sierra Lois, die Hortkinder und Brigitta Bott

29.09.15 Langen. Viele strahlende Gesichter gab es am vergangenen Dienstag in der Kita am Steinberg, als das WasserWelten-Aquarium an die Kinder und Kita-Leiterin Brigitta Bott übergeben werden konnten.

Mit Begeisterung nahmen die Kinder der Hortgruppe die neuen Kitabewohner auf und halfen beim Einsetzen in das Aquarium unter der Anleitung von Michael Wolf vom Frankfurter 'Iris' Verein für Aquarien- und Terrarienkunde e.V.

Die Einrichtung des Aquariums erfolgte in Zusammenarbeit mit Tetra, die das Aquarium mit sämtlichem Zubehör lieferten, dem VDA und Michael Wolf, der die Fische mitbrachte und das Projekt weiter betreuen wird.

Wir danken auch Herrn Dirk Nishen vom netzwerk natur für die kompetente Organisation und angenehme Zusammenarbeit bei diesem Projekt!

Weitere Infos zu netzwerk natur: http://netzwerk-natur.de/

Weitere Infos zum Verein Iris: http://aquarienverein-iris-frankfurt.de/

Weitere Infos zur Kita am Steinberg: http://www.langen.de/de/kita-am-steinberg.html

500,- € für das Projekt "Lichtblicke und Atempause" für Dreieicher Verein

Scheckübergabe am 24.06.2015
Bruno, Kerstin Maas und Michaela Sierra Lois (von links)

Das Projekt „Lichtblicke und Atempause“ des Reitstalls Eichenhof in Dreieich-Offenthal erhält Förderung im Rahmen des Town & Country Stiftungspreises  

Kerstin Maas, die Initiatorin des Projektes, arbeitet ich als staatlich anerkannte Reittherapeutin sowie Traumapädagogin und Traumafachberaterin auf der kleinen integrativen Reitanlage Eichenhof nach einem eigens entwickelten Konzept vor allem mit psychisch schwer kranken und traumatisierten Kindern und Jugendlichen zusammen.

Mit dem Engagement für die tiergestützte Therapie für Kinder aus sozialschwachen Familien, gehört das Projekt „Lichtblicke und Atempausen“ genau zu den Projekten, die die Town & Country Stiftung mit dem Stiftungspreis unterstützten möchte. Das Projekt hatte sich – neben weiteren 364 Projekten - für den dritten Town & Country Stiftungspreis beworben. Dadurch erhält der Reitstall Eichenhof aus Dreieich-Offenthal nicht nur eine Förderung in Höhe von 500 Euro, sondern auch die Möglichkeit, den mit 5.000 Euro dotierten Stiftungspreis für Hessen zu gewinnen.

Wir freuen uns, mit dieser Förderung die Kinder und Frau Maas sowie ihr Team unterstützen zu können und drücken die Daumen für den Stiftungspreis, der im November übergeben wird.

Die E4 des SC Riedberg freut sich über neue Trikots

Hurra, endlich sind die neuen Trikots da und passen perfekt.

Und Glück bringen Sie auch - direkt beim ersten Pflichtspiel gewinnt die E4 des SC Riedberg mit 4:2!

Wir gratulieren und sagen: Weiter so!